Englisch zum Anfassen – Phoenix-Theatre am Gymnasium Ergolding

Tanzen im Westernsaloon, hoffen und bangen auf Ellis Island, intrigieren am englischen Königshof – das Phoenix-Theatre sorgte für hautnahe Erfahrungen mit der englischen Sprache und Kultur.

Lachen und Applaus erfüllten am 13.Juli 2022 die gut gefüllte Aula des Gymnasiums Ergolding. Im Laufe des Schultages konnten all unsere Schülerinnen und Schüler wieder einmal Theaterluft schnuppern und dabei authentische englische Sprache in unterschiedlichsten Situationen und Akzenten live erleben. Das der jeweiligen Altersstufe angepasste Sprachniveau, vor allem aber die zahlreichen interaktiven Elemente, bei denen die Schüler*innen selbst auf der Bühne mitwirken konnten, sorgten für hohe Motivation und gleichzeitig große Erheiterung des Publikums.

Die beiden britischen Phoenix-Actors spielten und sangen in drei Stücken und vollführten dabei rasante Rollenwechsel. Saddle Up, ein Cowboy-Musical mit zahlreichen Slapstick-Elementen sowie eingängigen Tänzen und Liedern zum Mitmachen, führte die Schüler*innen der Unterstufe in den Wilden Westen und begeisterte das junge Publikum.

New Beginnings thematisierte für die Mittelstufe die Idee des American Dream in ihren verschiedenen, auch problematischen Facetten vom 19. Jahrhundert bis in die Trump-Ära.

Die Q11 konnte schließlich eine adaptierte Version von William Shakespeares Richard III. erleben. Eine gelungene Mischung aus Originaltext und modernem Englisch, das intelligent gestaltete Bühnenbild sowie das aktive Einbinden des Publikums machten die Handlung des Dramas für die Schüler*innen gut nachvollziehbar und führten zur Erkenntnis, dass Shakespeare durchaus auch Spaß machen kann.

Nach jedem Stück machten die Schüler*innen eifrig von der Gelegenheit Gebrauch, mit den beiden Darstellenden ins Gespräch zu kommen und teilweise auch Selfies zu machen.

Fremdsprachenlernen wie es sein soll – authentisch, motivierend und nachhaltig.

Alexandra Wasserek-Luschtinetz

Scroll to Top