Wahlen am Gymnasium Ergolding

Wahlen am Gymnasium Ergolding

Die Bundestagswahl 2021 und der Kampf um die Wählergunst in deren Vorfeld ließen auch das Gymnasium Ergolding nicht unberührt und so waren die Schüler*innen der 9.-12. Jahrgangsstufe in der Woche vom 20. – 24.09. dazu aufgerufen, ihrem politischen Willen Ausdruck zu verleihen.

Im Rahmen der Juniorwahl, die am Gymnasium Ergolding regelmäßig zu allen Landtags- und Bundestagswahlen von der Fachschaft Sozialkunde organisiert wird, konnten die zukünftigen Erstwähler der Politik mitteilen, welche Themen ihnen wichtig sind. Die Juniorwahl simuliert möglichst originalgetreu die reale Wahl. Beginnend mit der Bestimmung von Wahlhelfer in den einzelnen Klassen, der Verteilung von Wahlbenachrichtigungen im Vorfeld des Wahltages bis hin zum tatsächlichen Wahlakt und dem Auszählen der Stimmen wird die gesamte Wahl an der Schule nachgespielt. Die Ergebnisse fließen in ein bundesweites Ergebnis ein, in das insgesamt über 4.500 Schulen mit 1,4 Millionen Jugendliche integriert sind. 297 davon stammen aus Ergolding.

Das Votum der Schüler*innen wird erst am realen Wahltag zusammen mit der ersten Prognose um 18.00h unter dem Link https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html veröffentlicht.

Bei allen Beteiligten war ein hohes Maß an Motivation zu spüren. Das Gefühl, ernst genommen zu werden und in allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen am politischen Prozess teilzuhaben, sorgt dafür, dass viele Schüler*innen auch über die reguläre Unterrichtszeit gerne bereit sind, bei der Organisation mitzuhelfen. So stehen die Chancen gut, dass aus der Regelmäßigkeit eine Tradition wird und Politische Bildung gelingt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Scroll to Top