„Erde Mond Mars“ Crossmedia 2021 – Besondere Anerkennung für Jonas Rösch und Andreas Csok

Bereits zum 26. Mal waren beim Schülerwettbewerb „crossmedia“ Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen aufgerufen kreative Projekte einzureichen, die mit digitalen Medien in sieben Kategorien umgesetzt wurden.

An der Wettbewerbsrunde 2021 hatten sich rund 470 bayerische Schülerinnen und Schüler mit 114 Beiträgen beteiligt. In den sieben Sparten Foto–Grafik–Layout, Musik–Sound–Clip, Sprache–Text, 3D, Apps–Webs, Games und Short Film setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit schulischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Themen auseinander.

Wir freuen uns sehr darüber,  dass Jonas Rösch (Q12), mit seiner Komposition „Erde-Mond-Mars“ von der Jury mit der Auszeichnung „Besondere Anerkennung“ geehrt wurde. Als Betreuungslehrkraft und Unterstützung stand ihm Andreas Csok zur Seite.

Die Jury beschrieb die Komposition wie folgt:
„Erde Mond Mars“ ist eine dreiteilige Komposition, die versucht charakteristische Elemente dieser drei Planeten in Sound und Ton zu interpretieren. Dabei gelingt es Jonas Rösch insbesondere die Unterschiedlichkeit der Planeten in melodischer, rhythmischer und klanglicher Hinsicht darzustellen. 

Die jahrmarktähnliche Szenerie der Erde wird durch konsonante und dissonante Klänge erzeugt. Vor dem Hintergrund sphärisch ausgehaltener Synthesizer-Sounds suggerieren tiefe Beats das Bild des Mondes. Eine dunkle düstere Untermalung liefert die Basis für kurze Klavierphrasen, die den Mars darstellen.

Insgesamt gelingt Jonas damit ein ordentlich konzipiertes sowie klanglich und technisch gelungenes Werk. Auch Andreas Csok ist sehr stolz auf seinen „Nachwuchs-Hans Zimmer“ und Schulleiter Dr. Ewald Bichler hatte ebenfalls nur lobende Wort für Jonas Rösch.

Zu hören ist das Werk auf Youtube unter dem Namen (einfach auf den Titel klicken):

„Earth Moon Mars – Crossmedia 2021“.

Scroll to Top